HarmonizeDD

Durchgehende Unterstützung vernetzten und automatisierten Fahrens im Mischverkehr mit heterogen ausgestatteten Fahrzeugen

Projektvorstellung mit Zielstellung #

Im Fokus des Verbundprojektes HarmonizeDD steht die nahtlose Integration von automatisierten und konventionellen Fahrzeugen (Mischverkehr) im innerstädtischen Bereich. Hierbei werden zum einen neuartige Basisdienste mithilfe einer »Mobile Cloud« flächendeckend bereitgestellt, zum anderen profitieren Verkehrsteilnehmer von erweiterten Funktionen (z. B. zur automatisierten Fahrzeugsteuerung), die auf streckenseitigen Cloudsystemen basieren. Realisiert werden diese Anforderungen durch den komplementären Einsatz innovativer Kommunikationstechnologien, -protokolle sowie Nutzerschnittstellen. Die entwickelten Ansätze werden im Digitalen Testfeld Dresden/Sachsen experimentell untersucht, um daraus Schlussfolgerungen für den Ausbau zukünftiger verkehrstechnischer und kommunikationsseitiger urbaner Infrastrukturen abzuleiten.

Gefördert durch#

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Weitere Projektpartner#

  • Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
  • IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
  • MUGLER AG 
  • Noritel Mobile Kommunikation GmbH 
  • Preh Car Connect GmbH 
  • Vodafone GmbH 
  • IVM Institut für Vernetzte Mobilität gGmbH
  • Technische Universität Chemnitz 
  • Technische Universität Dresden

Assoziierte Partner#

  • Landeshauptstadt Dresden
  • Vodafone-Stiftungslehrstuhl Mobile Nachrichtensysteme der TU Dresden

Laufzeit

 

01. April 2017 – 30 Juni 2019
(27 Monate)

Projektträger

 

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH in München (Administration im Auftrag des BMVI)